Liebe Leser/innen,

Supply Chain Management bedeutet Lieferketten gesamthaft zu steuern. Dies ist der ursprüngliche Gedanke des Konzeptes – Integration aller Beteiligten vom Lieferanten der Lieferanten bis zum Endkunden. Fast kein Unternehmen hat das bisher erreicht. Neben einer Veränderungsträgheit in Unternehmen und der Komplexität des Themas waren lange Zeit auch die technologischen Möglichkeiten stark eingeschränkt. So war es lange sehr aufwendig und auch teuer die Basis für Supply Chain Management zu schaffen, nämlich die Integration der Materialstrom begleitenden Informationsflüsse. In den allermeisten Industrien und Unternehmen ist zum Beispiel die Anbindung der Zulieferer per EDI bei ca. 30 % hängen geblieben. Schlechte Erfahrungen durch aufwendige und komplexe Technologie sowie hohen Kosten bei der Implementierung sind sicher ein Grund dafür – und, natürlich die Kapazitätsknappheit bei den Funktionsbereichen und der IT- Konnektivität. Dies ist jedoch die Basis für die Umsetzung der Idee des Supply Chain Management.

Heute besteht die Chance hier einen großen Schritt nach vorne zu tun. Das Internet bietet viele Möglichkeiten der Kommunikation – und die Integration in die ERP-Systeme ist mittlerweile einfach. Trotzdem passiert weniger als erforderlich. Kommunikation, Datenaustausch und die anschließende Übersetzung der Daten in Informationen bietet die Grundlage für eine effiziente und effektive Steuerung der Warenströme. Wenn Daten verfügbar sind, können heute mit vergleichsweise einfachen Mitteln Abweichungen erkannt werden, und entsprechende Warnungen (Alerts) generiert werden. Zusätzlich können über Analytics-Verfahren Vorhersagen zu der Beeinflussung der folgenden Lieferschritte bei einer akuten Beeinträchtigung getroffen werden (Predictions) – plötzlich werden Probleme schon in der Entstehung (teilweise auch schon vor Eintritt) erkannt und können effizient behandelt werden. Durch lernende Algorithmen können Handlungsempfehlungen und auch automatisierte Optimierungen der Situation generiert werden (künstliche Intelligenz).

All diese Funktionen sind in Supply Chain Control Tower Lösungen zu integrieren. Und all diese Möglichkeiten sind heute durch den Technologiewandel mit vergleichsweise geringen Kosten verbunden. Ist das eine Utopie? Nein – Capgemini ist in der Lage diese neue Welt gemeinsam mit Ihnen aufzubauen. Wie heißt es so schön: man muss es nur wollen. Die Grundidee und damit der Nutzen von Supply Chain Management kann umgesetzt werden – warum warten Sie noch?

Ich wünsche Ihnen viel Spaß bei der Lektüre dieses Newsletters.

Mit freundlichen Grüßen
Ralph-Schneider Maul


Arbeiten mit dem besten Berater

Auszeichnungen für Capgemini Consulting

Wir sind stolz auch dieses Jahr wieder die besten Berater zu sein – und zwar ausgezeichnet von „brand eins“ und „statista“ in 23 Kategorien.
Lesen Sie hier mehr


Digitale Speditionen (auf dem Vormarsch?)

Wie Startups die Transportlogistik aufmischen

Die Logistik ist nach dem Handel und der Automobilindustrie der drittgrößte Wirtschaftszweig Deutschlands. Hohe Lohnkostenintensität ist ein wesentliches Merkmal und auch gleichzeitig ein großes Optimierungspotential.
Lesen Sie hier mehr


Optimierung der Buying Channels im operativen Einkauf

Ein systematischer Ansatz zur Optimierung der Buying Channel

Traditionell ist die Mehrheit der Beschaffungsfunktion in Unternehmen in zwei große Bereiche geteilt. Auf der einen Seite steht der strategische Einkauf und auf der anderen Seite der operative Einkauf. Lesen Sie hier mehr


Smart Factory - Aktuelle Entwicklungen und der Weg zur smarten Fabrik

Große Ambitionen treffen auf Hürden bei der Implementierung

Industrieunternehmen versprechen sich durch die Realisierung von Smart Factories große Optimierungspotentiale, getrieben durch Integration innovativer, digitaler Technologien innerhalb der Produktionsumgebung.
Lesen Sie hier mehr


Warum die Blockchain-Technology im SCM bisher noch nicht erfolgreich ist

Die Blockchain-Technologie erlangte mit der neuen Währung Bitcoin einen eindrucksvollen Einzug in die Welt der Kryptowährungen.
Lesen Sie hier mehr


Digitalisierung auf Basis moderner ERP-Systeme als Schlüssel der Zukunft

Im härter werdenden Wettbewerb im Bereich Manufacturing sind durch die Digitalisierung optimierte Geschäftsprozesse und der Einsatz neuester Technologien ein entscheidender Erfolgsfaktor.
Lesen Sie hier mehr


Integrierte Planung: dieselben Herausforderungen – neue Lösungen? Teil 2

In der letzten Ausgabe des SCM Newsletters haben wir eine Artikelserie zum Thema IBP-Integrated Business Planning gestartet.
Lesen Sie hier mehr


Transport Market Monitor #35

In der 35. Ausgabe des Transport Market Monitors von Transporeon und Capgemini Consulting werden die Dynamiken auf dem europäischen Transportmarkt vom 1. Quartal 2018 analysiert
Lesen Sie hier mehr


Lesen Sie unseren
Digital Transformation Blog!


Ansprechpartner

Für mehr Informationen zum Thema SCM wenden Sie sich bitte an
Ralph Schneider-Maul.


Empfehlen sie diesen Newsletter per WhatsApp


Wenn Sie nicht mehr in unserem E-Mail-Verteiler sein möchten, klicken Sie bitte hier: abmelden

Folgen Sie uns
DatenschutzImpressum© 2018 Capgemini